Prof.Pfeiffer, Rautendame Merkel , Steffen Seibert und diese gesamte verlogene Bagage können wirklich nicht mehr sauber im Hirn sein.! Was erlauben sich heute diese vom deutschen Staat bezahlten Unmöglichkeiten ?? Nun wird der völlig normale Bürger schon von diesen miesen Ratten bedroht !!!! Das rächt sich , Freunde !!!!!

über Richtigstellung: Der Nürnberger Unterhosenmann ist gar kein Afrikaner, sondern ein Deutscher, der sich sehr exzessiv gesonnt hatte

Advertisements
Was sich auf der Freiburg-Demo tatsächlich abspielte: Augenzeugen berichten

Was sich auf der Freiburg-Demo tatsächlich abspielte: Augenzeugen berichten

Herzlichen Dank an Sie , Herr Fritz sowie an Herrn David Berger, ohne Sie und solche Berichterstattung würde de „normale Menschheit“ blind und ohne Kenntnis derer Schweinereien und Lebensbedrohlichen Situationen leben….
Was bitte wird sich noch alles täglich in unserer BRD ereignen dieser Art und kein Mensch erfährt das , weil unsere zensierten Medien Berichte dieser Art verweigern und die Polizei mittlerweile auch nur noch Merkeltreu agiert.
Sind wir Deutschen , die dieses Land in den letzten 60 Jahren mit aufgebaut haben und zu dem Status in der Welt – bis vor 5 Jahren – verholfen haben , denn nun zum Abschuss freigegeben ??

Freundlichst

Friedhelm Lenz

Jürgen Fritz Blog

Ein Gastbeitrag von David Berger, Mi. 7. Nov 2018

In Freiburg gingen Menschen auf die Straße, die empört waren über die Gruppenvergewaltigung einer 18-jährigen jungen Frau, die friedlich demonstrieren und ihre Missbilligung dieser Migrationspolitik zum Ausdruck bringen wollten. Mehr nicht. Was ihnen widerfuhr, berichtet David Berger. Es sind solche Ungeheuerlichkeiten, wie man sie kaum für möglich hält, wenn man nicht schon selbst Ähnliches erlebte, und wir müssen uns inzwischen auch die Frage stellen, was mit unserer Polizei los ist. Aber lesen Sie bitte selbst.

Vorbemerkungen von David Berger

Immer mehr Augenzeugenberichte gehen bei mir ein, die mir bestätigen, dass meine von der Polizei als Falschnachricht verunglimpften Berichte über die Freiburger Hetzjagden am Abend des 29. Oktober zutreffend waren. Obwohl auch bei der Polizei immer mehr Anzeigen dazu auflaufen, gibt es bisher keine weitere Pressemitteilung, die die lückenhaften ersten Polizeiberichte berichtigen würde.

Nachdem einige lokale Medien infolge eines voreiligen, sich später…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.035 weitere Wörter